By I. Scharrer (auth.), Professor Dr. med. Inge Scharrer, Professor Dr. med. Wolfgang Schramm (eds.)

In diesem Band wurden die Beiträge zum 29. Hämophilie-Symposium 1998 zusammengetragen. Schwerpunktthemen sind HIV-Infektionen, Hemmkörperhämophilie, Hämophiliebehandlung 2000, medikamantös induzierte Thrombophilie und pädiatrische Hämostaseologie. Zahlreiche freie Redebeiträge und Poster zur Hämophilie und angrenzenden Gebieten runden diese Zusammenstellung ab.

Show description

Read or Download 29. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1998 PDF

Best german_11 books

Wissenschaftliche Forschung als Ausweg im politischen Konflikt?: Qualitätskontrolle von Eisenbahnmaterial in Preußen (1876–1889)

In den 1870er und 1880er Jahren diskutierten Vertreter der Eisen- und Stahlindustrie mit den staatlichen Eisenbahnverwaltungen, wie guy die Qualität von Eisenbahnmaterialien definieren, testen und kontrollieren könne. Antworten erwarteten beide Seiten von wissenschaftlichen Versuchen. Peter Lundgreen rekonstruiert die zeitgenössischen Debatten, vor allem aber die Interpretation der Versuchsergebnisse durch die Konfliktparteien.

Reflexive Sozialpädagogik: Struktur und Wandel sozialpädagogischen Wissens

Vor dem Hintergrund vielfältiger historischer und theoretischer Reflexionen geht dieses Buch den Grundfragen sozialpädagogischen Wissens nach. Wie kann dieses Wissen bestimmt werden, wenn es sich doch in einem Prozess dauerhafter Veränderung befindet? Im Zentrum steht die kontextabhängige Verschiebung und Veränderung von Sozialpädagogik.

Die Delikts- und Straffähigkeit der Personenverbände

Ober das hier behandelte challenge sind in den letzten Jahren eine Anzahl kleinerer Schriften, namentlich Dissertationen, er schienen, die sich, aus G i e r okay e schen Forschungen schopfend, vorzugsweise mit der zivilen Haftbarkeit juristischer Personen aus Delikt beschaftigen, die strafrechtliche Seite wird zumeist nur mit wenigen, verstandnislQsen Blicken gestreift.

Additional resources for 29. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1998

Sample text

R. Zimmermann Jena Prof. Wenzel, Dr. Pindur Prof. Dr. med. Dockter Dr. Martin Sauer Kassel Kiel Dr. B. Eggeling Prof. Dr. H. D. -Doz. Dr. M. Suttorp Prof. Dr. E. Lechler Dr. Lenk Dr. Siemens Dr. D. Franke Dr. V. Aumann Prof. V. Kretschmer, Fr. Dr. Weipert Dr. Notheis MOnster Prof. Dr. W. Schramm, Dr. -Doz. Dr. J. Klose Dr. Pollmann Koln (Lindenthal) Leipzig LObeck Magdeburg Marburg NeckargemOnd Neubrandenburg Niederoderwith Plauen Dr. Leutner, Prof. Brittinger Dr. R. Arndt Dr. G. Hanzl Prof. Dr.

IV, Med. Dr. , Dr. , Frau Dr. Institut ffir Humangenetik, Med. , Frau Prof. Dr. , Frau Hamophilieambulanz, Universitatsklinik fUr Innere Med. , Dr. , Frau Dr. , Prof. Dr. , Prim. Dr. Abt. fUr Kinderheilkunde, Allg. Osterr. Krankenhaus, A-St. Polten gGmbH, Verleihung des Johann-Lukas-Schonlein-Preises 1998 I. SCHARRER Dieser Preis ist ein Wissenschaftspreis, der 1977 von der Fa. Immuno gestiftet wurde. Das uber die Preisvergabe entscheidende Kuratorium besteht aus sieben Wissenschaftlern und einem Vertreter des Stifterverbandes.

L' i '- .... (1 ~ ~ ctI N .. .. _. _. --------------------...... ---------- ----- 87 88 89 90 91 92 ,93 ~~ I'. 7. Anzah! der pro Jahr verstorbenen anti-HIV-positiven Patienten (n=573) von 1982 bis 1998 o Normalbevblkerung in Bayern ____ ... __________________ ____ __ __________ olebende Hamophile 'Q'!. a; c: ~ <6 7-15 16-18 19-25 26-30 31-40 41-50 51·65 >65 Altersklassen Abb. 8. 97) Altersverteilungen Die Altersverteilung von Hiimophilen entsprieht nieht der der Normalbevolkerung (Daten yom Bayrischen Statistischen Landesamt), da die Altersklassen tiber 40 Jahren deutlieh unterreprlisentiert sind.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 29 votes